DAS PROJEKT

Der Bus of Resources 

 

ist ein aufsuchendes, mobiles Beratungs- und Begegnungsprojekt für Berlin und Brandenburg.

Das unabhängige Beratungsangebotrichtet sich an Menschen mit Flucht- und Migrationsbiographie, die

in Sammelunterkünften leben müssen und für die der Zugang zu gängigen Hilfesystemen aus unterschiedlichen Gründen erschwert ist. 

 

Das Angebot orientiert sich dabei immer an den Bedarfslagen, der in den Sammelunterkünften lebenden Menschen, um sie mit den passenden Beratungsangeboten und in ihren Sprachen zu erreichen. 

 

So ein Angebot zu schaffen, geht natürlich nicht ohne starke Kooperationspartner*innen, Engagierte und Ehrenamtliche, die mit ihrer Expertise und ihrem Engagement, die Hauptarbeit vor Ort leisten. 

 

Sie sind unsere wichtigste Ressource. 

 

Der Bus versteht sich deswegen auch als ein organisches Netzwerk, das wächst und Haltung zeigt und dort zum Einsatz kommt, wo es benötigt wird.

WAS WIR TUN

  • Unabhängige und bedarfsgerechte Beratung für geflüchtete Menschen in
    Gemeinschaftsunterkünften in Berlin und Brandenburg.
     

  • Zusammenarbeit mit lokalen Akteur*innen, die Menschen mit Flucht- und Migrationsbiographie 
    professionell oder ehrenamtlich beraten und unterstützen.

     

  • Förderung von Begegnungsräumen für ein solidarisches und gemeinschaftliches Miteinander
    auf Augenhöhe. Für Alle!

     

  • Vernetzung und Stärkung der lokalen Nachbarschaftsakteur*innen und Bündelung vorhandener 
    struktureller Ressourcen.